Euregio

Partner-Links


EURES

Pendlerströme
EURES spielt eine besondere Rolle in Grenzregionen. Hier finden wir regionale Arbeitsmärkte mit großen grenzüberschreitenden Pendlerströmen. Menschen, die in einem Land wohnen und in einem anderen Land arbeiten, sehen sich mit unterschiedlichen nationalen Gegebenheiten und unterschiedlichen Rechtssystemen konfrontiert. Tagtäglich können sie auf rechtliche, verwaltungstechnische oder steuerliche Mobilitätshindernisse treffen.
Kooperationspartnerschaften
EURES in Grenzregionen ist eine Zusammenschluss von Kooperationspartnerschaften, die es sich - im Rahmen des europaweiten EURES-Netzwerks - zum Ziel setzen, dem aus der für Grenzregionen charakteristischen Mobilität entstehenden Informations- und Konzertierungsbedarf Rechnung zu tragen. Ihnen gehören neben den öffentlichen Arbeitsverwaltungen und Berufsbildungsdiensten Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften, lokale Behörden und Einrichtungen an, die sich mit Fragen der Beschäftigung und der Berufsbildung in den Grenzregionen befassen, außerdem die Europäische Kommission.

Koordination von EURES in den Euregios Rhein-Waal und rhein-maas-nord
Die Euregio Rhein-Waal ist verantwortlich für die Koordination von EURES in den Euregios Rhein-Waal und rhein-maas-nord. EURES vergibt in beschränktem Maße Projektgelder an den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt gebundene Arbeitsmarktinitiativen. Vorschläge hierzu können bis zum 15. September einens jeden Jahres eingereicht werden. Der EURES-Lenkungsausschuss entscheidet in einer seiner Sitzungen dann über die Aufnahme in den EURES-Projektplan.

Weitere Informationen hierzu können Sie unter info@euregio.org anfragen.  
EURES-Berater
EURES besitzt ein Netz von Beratern, die Arbeitsuchenden und Arbeitgebern im persönlichen Kontakt die benötigten Informationen vermitteln. Insgesamt gibt es über 700 EURES-Berater und ihre Zahl nimmt noch zu.
EURES-Berater sind ausgebildete Fachkräfte, die den am europäischen Arbeitsmarkt interessierten Arbeitsuchenden und Arbeitgebern die drei grundlegenden EURES-Dienstleistungen – Information, Beratung und Vermittlung – anbieten. Sie besitzen spezifische Fachkenntnisse in allen Fragen der Arbeitskräftemobilität auf nationaler und grenzüberschreitender Ebene – seien diese praktischer, rechtlicher oder verwaltungstechnischer Natur. Sie erfüllen ihre Aufgabe innerhalb der öffentlichen Arbeitsverwaltung des jeweiligen Landes oder innerhalb der Partnerorganisationen des EURES-Netzes.
 
Weitere Seiten zu diesem Thema
Links zu diesem Thema
 

Impressum

Sitemap